Der Raiffeisen-Campus verfügt über elektronische Tafeln in jedem Klassenzimmer und weist doch immer darauf hin, dass deren Präsenz dennoch nicht per Knopfdruck guten Unterricht erwzingt. Warum aber guter Unterricht MIT elektronischen Tafeln deutlich leichter gelingt, beweisen unsere Lehrerinnen und Lehrer täglich, so z.B. Dr. Feld im gestrigen NaWi-Unterricht. Die – während eines Unterrichtsganges – gesammelte Probe aus einem nahe gelegenen Biotop wurde per Board allen Lernerinnen und Lernern präsentiert und die erkennbaren Tiere wie Wasserkäfer und Kaulquappen auf dem Bild für alle sichtbar markiert. Früher hätten höchstens jeweils fünf Kinder gleichzeitig sich die Tiere im kleinen Behälter ansehen können – jetzt sind alle dabei und können die Ergebnisse des Unterrichts gut verfolgen…. Elektronische Tafeln – ein gutes Mittel (Medium) für innovativen Unterricht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar