Wahl oder Pflicht? Beides fordert das „Wahlpflichtfach“, eine Besonderheit des G8/GTS-Gymnasiums in Rheinland-Pfalz. Der Raiffeisen-Campus toppt diese Besonderheit mit einem sehr individuellen Angebot. Die künftigen AchtklässlerInnen sollen sich in wenigen Wochen entscheiden, welches der drei angebotenen Wahlpflichtfächer im nächsten Schuljahr für immerhin drei Wochenstunden mit Hauptfachstatus in ihrem Stundenplan auftauchen soll.

Die Schulleitung des Raiffeisen-Campus hat in intensiven Gesprächen mit dem Ministerium erreicht, dass als zweite Schule in Rheinland-Pfalz das zu unserem Schulprofil passende WPF „Wirtschaft“ eingerichtet werden kann. Das aus einer langjährigen Arbeitsgemeinschaft am Gymnasium auf dem Nonnenwerth entstandene Wahlpflichtfach wurde für unsere Schule leicht adaptiert.

Daneben gibt es das Wahlpflichtfach "Informatik", das gut zu unserer besonderen technischen Ausstattung inklusive Laptop für alle ab Klasse 8 passt.

Das dritte Wahlpflichtfach in unserem Portfolio genügt dem Anspruch, unsere Lernerinnen und Lerner fit zu machen für internationale Kommunikation. Nach Englisch und Spanisch (2. Fremdsprache) bieten wir so Französisch als Wahlpflichtfach und dritte Fremdsprache an. In dieser Kombination könnten Absolventen unserer Schule weltweit ohne fremdsprachliche Hürden kommunizieren.

GyD Wagner, stellvertretender Schulleiter am Raiffeisen-Campus, hatte also die anspruchsvolle Aufgabe, die offensichtlich schwierige Qual der Wahl für die Eltern nicht etwa dadurch zu erleichtern, dass er einseitige Empfehlungen gab, sondern vielmehr klarzustellen, dass Anspruch, Bewertungskriterien etc. bei allen drei Fächern vergleichbar sind.

Nach dieser ersten Elterninformation wird es natürlich in Kürze eine parallele Veranstaltung für die jetzigen SiebtklässlerInnen geben und auch dort wird es am Ende nur ein Thema geben: Die Qual der Wahl…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar