„Typisch Mädchen, typisch Junge?"  oder „Kann denn Liebe Sünde sein?“ … mit diesen und vielen anderen Themen beschäftigten sich die 8. Klassen beim fächerübergreifende Projekttag zum Themenbereich „Erwachsen werden“. 

In angemessener und respektvoller Weise setzten sich die Lernerinnen und Lerner in selbstgewählten Kleingruppen mit den Themen Freundschaft, Liebe und Partnerschaft auseinander. Dabei war es den Lehrerinnen Frau Berleth und Frau Groß ein Anliegen, dass dieses Projekt einen umfassenden Charakter hat. So sollten die Jugendlichen die Fähigkeit entwickeln, über Sexualität zu sprechen, die wachsende Verantwortlichkeit gegenüber sich selbst und anderen wahrzunehmen und diese vor dem christlichen Menschenbild zu reflektieren.

Von der "Chemie der Liebe", über die erste große Liebe und die Schwangerschaft bis hin zur Frage der Abtreibung: Das waren einige wichtige Bereiche, denen  an diesem Tag Raum und Zeit gegeben wurde. Ob in selbstgewählten Kleingruppen, im Plenum oder in einer geschlechtergetrennten Gesprächsrunde, für jede Lernerin und jeden Lerner war etwas dabei. „Dr. Sommer“ war gestern – der fächerübergreifende Tag des „Erwachsenwerdens“ ist heute.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar