Die Lerner der 5 Klassenstufe haben im natur-wissenschaftlichen Unterricht vom Herrn Hemminger verschiedene Hilfsmittel kennengelernt, womit man winzige Objekte näher untersuchen kann. So kennen sie nun die Lupe, das Mikroskop und das Rasterelektronenmikroskop, wobei das Mikroskop im Vordergrund stand.

Schnell lernten die lul den Umgang mit dem Gerät und seinen einzelnen Bauteilen und deren Fachbegriffen. Beim Untersuchen von paar Tropfen Teichwasser fanden sie viele verschiedene Lebewesen, Bakterien und Pflanzen. Mit dem Pantoffeltierchen haben sie das größte einzellige Lebewesen kennen gelernt. Sie beobachteten seine Bewegung und seinen Körperaufbau.

Des weiteren stand die naturwissenschaftlich korrekte Dokumentation und Zeichnung von zu untersuchenden Objekten auf dem Lehrplan. 

Am Ende der Unterrichtsequenz haben die Lernerinnen und Lerner Objekte von zu Hause mitgebracht, welche sie gerne näher untersuchen wollten. Mit einem Taschenlampen-Trick konnte man sogar Münzen und Steine unter dem Mikroskop betrachten. Unter dem Mikroskop lagen Mücken- und Fliegenflügel, Spucke, Chilisouce und Kristalle.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar