Während viele Menschen mit dem 11.11. vor allem den Karneval verbinden, stand bei der letzten Aktion der Schülergenossenschaft am Raiffeisen -Campus  St. Martin im Mittelpunkt: An zwei Tagen boten die Lernerinnen und Lerner ihren Mitlernern frische Martinsbrezel an. Sie freuten sich dabei über eine große Nachfrage und konnten schon vor dem Pausenende den Ausverkauf der Backwaren verkünden.

Doch nicht nur die Verkaufsaktion stand in diesen Tagen auf dem Plan des Wirtschaftskurses der Jahrgangsstufe 9. Auch auf dem Vorlesungsplan der ADG Business School wurde mit „Wirtschaftsethik“ ein Thema aufgeführt, das in einem besonderen Zusammenhang mit der Tradition des Heiligen Martins steht. Hierbei näherten sich die Lernerinnen und Lerner der Frage, inwiefern ökonomisches Handeln auch sozial förderlich sein kann und soll. Die Dozentin der ADG Business School Frau Viktoria Schäfer brachte die Jugendlichen mit Ideen von Adam Smith und kniffligen Gedankenspielen zum Nachdenken.

Dass ökonomischer Erfolg und soziale Verantwortung miteinander einhergehen, blieb nicht nur theoretisches Wissen.  Die Schülergenossenschaftler setzte  bei ihrem wöchentlichen Treffen mit dem Projektbegleiter der Partnergenossenschaft Herrn Veith und den betreuenden Lehrern Frau Kern und Herrn Deinert dieses Wissen in die Praxis um. Die Lernerinnen und Lerner verständigten sich darauf, dass der tolle Reinerlös der Martinsbrezel-Aktion nicht vollständig auf das Konto der Genossenschaft fließen soll. Vielmehr möchten die Lernerinnen und Lerner seperat einen Teil des Gewinns anlegen und mithilfe weiterer Aktionen für eine größere Investition für den gesamten Campus sparen. Damit knüpfen sie vorbildlich an den Grundgedanken Raiffeisens an.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar