Erstmals ging ein Vertreter des Rotary Club Westerwald in ein Gymnasium, um spannende und interessante Bücher an Sechstklässler zu verschenken. Die Aktion ist eine Weiterführung des Projektes „Lesen lernen – Leben lernen“ (LLLL) bei dem Bücher und ein Begleitkonzept an Schüler von Grundschulen verschenkt werden, um die Lese- und Schreibfähigkeit zu fördern. Bei dem weiterführenden Projekt „Lesen = Lernen“ (L=L) geht es darum, durch fesselnde Geschichten die Lesefähigkeit und damit das Interesse an Büchern zu vertiefen.

In den letzten Jahren wurden Schüler in über 40 Schulen der Landkreise Westerwald und Altenkirchen mit mehr als 100 Klassen vom Rotary Club Westerwald mit unterschiedlichen und überwiegend lustigen Büchern beschenkt. Neben diesem Projekt fördert der Rotary Club das Projekt „Mathe-Kiste“, bei dem in Kindergärten spielerisch eine ganze Reihe mathematischer Kenntnisse vermittelt werden. Ein weiteres vom Club unterstütztes Projekt ist „Klasse 2000“, in dem ein wichtiger Beitrag zu Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung geleistet wird.

Jetzt war jedoch Rotarier Günter-Heinz Walter als Vorsitzender des Rotary Hilfswerks e.V. in die Klassen 6a und 6b gekommen, um den Lernerinnen und Lernern Schülern das Buch „Gefährten der Magie“ von Alfred Bekker zu schenken. Es handelt von Thobin, dem Dieb, der plötzlich ihm völlig unbekannte Kräfte entwickelt.

Der Direktor des Gymnasiums Bernhard Meffert, sowie die Lehrkräfte der beschenkten Klassen bedankten sich bei Günter-Heinz Walter und dem Rotary Club Westerwald für das hilfreiche Geschenk.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar