Die Raiffeisen-Campus eG ist Mitglied in der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und so machten sich Frau Düring als Vorstand des Trägers und Herr Meffert als Leiter der Schule und Kuratoriumsmitglied auf den Weg nach Weyerbusch, um im Rahmen der Mitgliederversammlung der feierlichen Enthüllung des neuen Raiffeisen-Straßenschildes beizuwohnen. Sinn dieser Beschilderung, die die in die Jahre gekommene grüne Beschilderung ersetzt, ist, dass die Menschen auf der B256 zwischen Hamm (Geburtsort 1818); Weyerbusch (Bürgermeister zwischen  1845 und 1848) über Flammersfeld (Bürgermeister zw. 1848 und 1852) bis Neuwied-Heddesdorf (Letzter Wohnort ab 1852, gestorben 1888) darauf hingewiesen werden, dass sie sowohl den Lebens-Weg des Genossenschaftsgründers als auch eine Straße befahren, die erst durch die Initiative Raiffeisens zum ersten Mal befestigt wurde. Übrigens ein berühmtes Beleg für die Philosophie, die auch unsere Schule prägt: Wir bringen alle sozialen Schichten zusammen und schaffen für sie alle eine Schule, die im besten Interesse der nächsten Generation ist und damit auch für diejenigen, die dieser Generation eines Tages die Verantwortung für die Gesellschaft, in der wir leben, überträgt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar