Die Klasse 8a beschäftigte sich im Mathematikunterricht zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Klöckner mit Würfeln, Schattenbildern und Würfelgebäuden. Dabei erstellten sie nicht nur eigene Schatten- bzw. Schrägbilder von Würfeln, sondern auch ganze Würfelgebäude. Zur Hilfe dienten Würfel und Würfelvierlinge, mit denen die zu erstellenden Quader nachgebaut werden konnten. Jeder Lerner und jede Lernerin verfolgte seine/ihre eigene Idee und baute mit Hilfe der Würfelvierlinge einen individuellen Quader. 

Doch bauen alleine reicht nicht aus. Um nachhaltig zu arbeiten, war das Bauen nur ein Teil der Aufgabe. Um auch den anderen Lernerinnen und Lernern deutlich zu machen, wie ihr Quader entstanden war, fertigten alle eine Bauanleitung an. Dabei nutzten viele Lernerinnen und Lerner das Spiel "Minecraft". Hier lassen sich sehr einfach Würfel "verbauen". Die Bauanleitungen waren somit nicht nur eindeutig, sondern auch farblich und liebevoll gestaltet – in einigen Fällen sogar mit Licht ausgeleuchtet. Durch die Möglichkeit, diese Gebäude im Spiel zu drehen, kann man sich jede Ansicht vornehmen und besonders gut nachvollziehen, wie der Quader entstanden ist. 

Die Lernerinnen und Lerner hatten viel Spaß daran, ihr Wissen aus dem Alltag (eben aus dem Spiel Minecraft) mit den Inhalten des Mathematikunterrichts zu verknüpfen. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar