Was wäre ein Advent ohne den Mathewettbewerb, dem sich auch in diesem Jahr die Lernerinnen und Lerner, motiviert von ihren Mathematiklehrern Frau Hartung und Herrn Wagner, gerne stellen. Nachfolgende einige Informationen zum Sinn und zur Organisation dieses bundesweit einzigartigen Wettbewerbs zum Fach Mathematik.

„Mathematik ist für viele Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung. Um ihnen die Vielseitigkeit und Freude des „Mathemachens“ nahezubringen, haben sich das DFG-Forschungszentrum MATHEON und die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) die Digitalen Adventskalender ausgedacht.
Der Adventskalender des MATHEON besteht seit 2003 und möchte talentierte Oberstufenschülerinnen und -schüler an die Mathematik binden, indem in weihnachtlichen Aufgaben die faszinierenden Facetten der modernen angewandten Mathematik gezeigt werden.
Da die Entscheidung für oder gegen die Mathematik bereits in jüngeren Jahren erfolgt, wurde von der DMV 2008 ein zusätzlicher Kalender „Mathe im Advent“ für die Klassenstufen 5 bis 7 eingerichtet.  Um eine größere Breitenwirkung zu erzielen, wurde ein mittleres Niveau der Aufgaben gewählt. Die Aufgaben sollen auf spielerische Art und Weise den mathematischen Horizont der Schülerinnen und Schüler über den Schulstoff hinaus erweitern.
Im Jahr 2010 schloss die DMV die Jahrgangs-Lücke zwischen den Kalendern. Seitdem gibt es drei Mathe-Adventskalender: einen für die Klassen 4 bis 6, einen für die Klassen 7 bis 9 und einen für die Oberstufe. Das DMV-Netzwerkbüro Schule-Hochschule, an dem das Projekt „Mathe im Advent“ angesiedelt ist, initiiert seitdem auch einen Aufgabenwettbewerb für die Kalender der Mittelstufe (Klassen 4-9).
Der Mathekalender ist für alle Mitspieler/innen kostenlos. Der DMV-Kalender erlaubt auch, dass ganze Schulklassen im Klassenverband spielen. Zusätzlich kann jede/r Interessierte seit 2011, unabhängig vom Alter, einen Spaß-Account (ohne Teilnahme am Gewinnspiel) einrichten und die Aufgaben beider DMV-Kalender lösen. Inzwischen ist der DMV-Adventskalender dabei, sich zu einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb zu mausern: Im Jahr 2011 nahmen etwa 100.000 Schülerinnen und Schüler am Einzelspiel teil. Im Klassenspiel spielten mehr als 5.000 Klassen aus über 50 Ländern.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Neuerungen. Zum Beispiel können sich alle, die Freude an unserem Kalender haben, aber aus Altersgründen nicht gewinnberechtigt sind, bei einem Spaß-Account anmelden und jeden Tag die Aufgaben lösen.
Innerhalb ihrer Niveaus können die Schüler/innen hochwertige Preise gewinnen. Neben Einzelpersonen und den besten Klassen werden seit 2009 auch die „Beste Schule“ und die „Engagierteste Schule“ prämiert. Für die teilnehmenden Schüler/innen, Klassen und Schulen aus dem deutschsprachigen Raum sowie die deutschen Auslandsschulen werden nach Weihnachten die Gewinner/innen in unterschiedlichen Kategorien ermittelt. Für sie veranstalten MATHEON und DMV am 25. Januar 2013 gemeinsam eine festliche Preisverleihung an der Urania in Berlin.“

Quelle: mathe-im-advent.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar