Mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 startet der Raiffeisen-Campus in den Jahrgangsstufen 5 und 6 ein neues und in unserer Region einmaliges Programm.

Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein allgemeines Präventionsprogramm für 10- bis 14-jährige Mädchen und Jungen. Im Mittelpunkt des Programms steht die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule. Lions-Quest „Erwachsen werden“ will Lernerinnen und Lerner dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag erfolgreich zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es den jungen Menschen Orientierung beim Aufbau eines eigenen Wertesystems anbieten. Damit ordnet sich das Konzept von Lions-Quest „Erwachsen werden“ in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung (Lebenskompetenz-Erziehung) ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-)zerstörerischer Verhaltensweisen (Sucht- und Drogenabhängigkeit, Gewaltbereitschaft) zugesprochen wird. Gymnasialrat Gerd Schenkelberg hat sich in einem speziellen Kurs dafür qualifziert und übernimmt am Raiffeisen-Campus die Koordination  für Lions-Quest „Erwachsen werden“. Organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der deutschen Lions e. V. (HDL). Weitere Information erhalten sie auf der Homepage des Lions Quest oder in einem aufschlussreichen Artikel aus der Zeitung „Die Welt“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar