Dass man ein Haus nicht nur mit toten Steinen baut, erfuhren die Lernerinnern und Lerner spätestens im Gottesdienst zum Schulstart in Dernbach. Der Gottesdienst trug passender Weise den Titel „Lebendige Steine“.

Unter der Leitung von Frau Berleth und Frau Schade erfuhren sich die Lernerinnen und Lerner als Mitgestalter des neuen Gebäudes in Dernbach. Denn mag das Gebäude von außen noch so modern und schick aussehen, so füllen es doch unsere LernerInnen, LehrerInnen und Eltern erst mit Leben und geben dem Gebäude einen Charakter – den Charakter des Raiffeisen-Campus. Symbolisch wurden die unterschiedlichen Eigenschaften aller, die das Leben am Raiffeisen-Campus gestalten, auf „Steine“ notiert, aus denen am Ende das Logo der Schule zusammengesetzt wird.

Nach einem kleinen Fußmarsch versammelte sich die Schulgemeinschaft vor dem neuen Gebäude und sprach gemeinsam das Segensgebet:

Hilf uns, dass wir diesen neuen Ort der Gemeinschaft des Raiffeisen-Campus mit Leben und Freude füllen, an ihm mit Respekt und in Liebe miteinander umgehen und ihn zum gemeinsamen Lernen nutzen.

Hilf uns unser Leben nicht auf Sand zu bauen, sondern auf den Fels deines Wortes.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar