Auch in diesem Jahr wird die Tradition der Tage der Generationen fortgesetzt. Rund um das Thema Nikolaus bereiteten die Lernerinnen und Lerner der fünften Klassen verschiedene Lieder, Gedichte und Geschichten vor, die sie an ihrem ganz eigenen Tag der Generationen den Bewohnern des Seniorenzentrums Azurit in Montabaur vorführen durften. Die Senioren freuten sich sehr über den Besuch unserer Lernerinnen und Lerner. Gespannt lauschten sie Liedern wie „Gloria“ oder einem Interview mit dem Nikolaus höchst persönlich.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil neben den diversen Darbietungen waren die anschließenden Gespräche zwischen Jung und Alt. Nachdem die Lernerinnen und Lerner ihr Abschlusslied gesungen hatten, erzählten die Senioren offen von den Weihnachtsfesten ihrer Kindheit. Schnell begriffen die Lernerinnen und Lerner, dass Weihnachten in Deutschland früher oft nicht so eine gemütliche und friedliche Zeit war, wie sie es heute ist. Der Krieg veränderte die Weihnachtszeit und wenn es an Heiligabend überhaupt ein Fest gab, fielen die Geschenke wegen der verbreiteten Armut nach heutigen Maßstäben eher klein und bescheiden aus.

Bei der nachfolgenden Gesprächsrunde mit den beiden Klassen hatte jeder ein aufregendes, ungewöhnliches oder auch trauriges Kindheitserlebnis der Senioren zu erzählen. Die Begegnung der beiden Generationen hat also bei beiden Seiten einen großen Eindruck hinterlassen.

Bedanken möchten wir uns bei Frau Judith Acker und ihrem gesamten Team, die den Tag der Generationen erst möglich und unsere Lernerinnen und Lerner um eine wertvolle Erfahrung reicher gemacht haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar