„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“. Praktische Anwendung fand dieser Grundsatz Raiffeisens durch die Lernerinnen und Lerner der Mathematik-Kurse unserer MSS1 beim Mathematik-Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“. Sie bewiesen mit sehr überzeugenden Leistungen, dass sie einen zentralen Leitgedanken unserer Schule auch in die Tat umsetzen können.

Denn in dem Wettbewerb, der in Frankreich entstand, treten die einzelnen Kurse im Team an und verteilen die Aufgaben in Eigenregie untereinander, sodass sie insgesamt möglichst viele Aufgaben in knappen 90 Minuten lösen können. Den Namen hat der Wettbewerb aufgrund seiner internationalen Ausrichtung. In über 30 Staaten wird der Wettbewerb mittlerweile durchgeführt. Außerdem muss die erste Aufgabe des Wettbewerbs mit einer verbalen Begründung in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch gelöst werden. Für diese Aufgabe wird also ein Team aus Sprach- und Matheexperten benötigt.

Dass sich solche Experten sowohl im Leistungskurs von Frau Kern als auch im Grundkurs von Herrn Deinert befinden, zeigen die Platzierungen, die die Kurse in der Region Koblenz belegen konnten. Der Leitstungskurs erreichte einen hervorragenden 6. Platz, der Grundkurs kann im Vergleich zu anderen Grundkursen mit seinem 14. Platz in der Gesamtwertung ebenfalls sehr zufrieden sein. Frau Kern und Herr Deinert sind auch stolz auf ihre Lernerinnen und Lerner.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar