Aus unserer Reihe zum Projekttag „Eltern machen Campus“ präsentieren wir heute den Workshop „Raptec – 3D-Druck zum Mitmachen“, den unser Lerner Niklas bei Herrn Link besucht hat.

Niklas, warum hast du den Workshop „Raptec“ ausgewählt?

Ich habe diesen Workshop ausgewählt, weil ich mich für das Thema interessiert habe und gerne mal sehen und verstehen wollte wie 3D-Druck funktioniert.

Haben sich deine Erwartungen im Verlauf Ablauf des Workshops erfüllt?

Ja, Herr Link hat sich vorgestellt und wir haben über den 3D-Drucker gesprochen (Preis, Nutzen, etc.). Dann hat er uns zwei Modelle gezeigt. Anschließend haben wir den Druck einer „Ratsche“ am Computer gestartet und erklärt bekommen, wie der Drucker arbeitet. Gemeinsam haben wir dann am PC eine Handy-Schutzhülle modelliert und am Ende haben wir versucht, das Logo des Raiffeisen-Campus zu modellieren. Das war schwierig.

Was haben Sie, Herr Link, für ein Bild von unseren Lernerinnen und Lernern gewonnen?

Ein sehr gutes. Die Lerner waren sehr hilfsbereit im Umgang mit Schul-PCs und Smartboard. Allerdings hatte ich mit mehr Fragen der Lerner gerechnet.

Haben Sie vielleicht einen Tipp aus Ihren Erfahrungen an Eltern, die interessiert sind, einen Workshop zu leiten?

Auf jeden Fall sollten praktische Übungen mit eingeplant werden. Das macht viel Freude.

Niklas, was hat dir an dem Workshop besonders gut gefallen?

Mir hat besonders gut gefallen, dass wir sehen konnten, wie ein 3D-Drucker arbeitet. Außerdem haben wir versucht, das RC Logo zu modellieren

Vielen Dank für die Antworten!

Der nächste Projekttag "Eltern machen Campus" findet am Freitag, 27.10.2017 statt. Anmeldungen nimmt Herr Deinert schon jetzt gerne entgegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar