Dank dem Koordinator Herrn Schenkelberg konnten wir den Lernenden des ersten Jahrgangs einen ganz besonderen Start in das neue Schuljahr ermöglichen.

Am Montag, den 8.9.2014, machten wir uns auf den Weg in den schönen Harz – Ziel Naturfreundehaus Oderbrück – St. Andreasberg. Nach annähernd fünfstündiger Busfahrt bezogen wir unsere Unterkunft, entdeckten die Freizeitmöglichkeiten im und am Haus, genossen das erste Abendessen und die Abgeschiedenheit des Hauses in der Welt von Waschbär, Wiesel und Kreuzschnabel, welches unserer Gemeinschaft fern von Funkverbindungen und Internet ausschließlich überlassen wurde.

Am Dienstag pünktlich zum Frühstück erschienen unsere liebenswerten jungen Guides, die uns durch die nächsten zwei Tage begleiteten. Aufgeteilt in die beiden Klassenteams machten wir uns auf den Weg nach Zorge zum Floßbau und Spielen ohne Grenzen, die zur Teamgeiststärkung erfolgreich dienten. Gleichzeitig erfuhr das andere Klassenteam mehr über die Flora und Fauna des Nationalparks Harz von fachkundigen Biologen vom BUND bzw. vom NABU. Am Nachmittag – getreu dem Motto “Exceed Yourself” – wuchsen Lernende und Lehrende beim Kistenklettern buchstäblich in schwindeleregenden Höhen über sich hinaus.

Am Mittwoch war Rekord-Verbesserung angesagt: Mit Erfolg haben die jeweiligen Klassenteams die bisherigen Bestleistungen übertrumpfen können: Das Klassenteam 8a hält nun den Rekord im Kistenklettern mit vier Lernern über 16 Kisten und das Klassenteam 8b den Streckenrekord beim Floßpaddeln mit 2:40 min. Beim Abschiedsgrillen haben wir die erfolgreichen Tage Revue passieren lassen:

Als ein besonderes Highlight erwies sich die Möglichkeit bei der “Wasserschlacht am Lake Zorge” einander (Lernende UND Lehrende) ordentlich nass zu machen ohne das jemand baden gegangen ist. Insgesamt eben ein gelungener Schulstart, dessen gute Stimmung und vielen Erfolge uns sicher das gesamte Schuljahr und darüber hinaus begleiten werden.   

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar