Sie erinnern sich? Zusammen mit den Lernern und Lernerinnen der Klasse 5a hatten wir Nistkästen gebaut und einen mit Kamera und Internetanschluss versehen.

Damals hatte noch keiner daran gedacht, was passieren könnte. Der Nistkasten wurde auf einem alten Holzstamm montiert, der wiederum mit einem Katzensperrgürtel versehen war, um das Nest zu schützen. Wir hatten an alles gedacht – dachten wir…

Wie Fotos zeigen, zog eine Blaumeise ein, baute ein Nest und .. verschwand wieder!

Statt dessen zogen Hornissen, wohl vom Geruch des alten Holzstammes angelockt und "eroberten" das Nest, um es dann auch wieder zu verlassen – das ist Natur. Nicht wirklich zu berechnen, aber nächstes Jahr verwenden wir keinen alten Holzstamm mehr!

Damit die Kinder aber dennoch Küken zu sehen bekommen, startete  am 30.5. das "Projekt Rebhühner", denn es wurden Rebhuhneier in die Brutmaschine eingelegt und nach 23 Tagen sollten sie schlüpfen, das taten sie auch – Fortsetzung folgt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar