"Herr Meffert, machen wir jetzt Deutsch?" lautete die Frage eines forsch dreinschauenden Siebtklässlers in einer der letzten Religionsstunden. Und er war wenig entzückt, als Herr Meffert zu einem Vortrag anhob, den er sich jetzt wohl oder übel anhören musste. Warum es Herrn Meffert ging, ist schnell erklärt: Das Gymnasium ist nicht die Summe seiner Fächer, sondern es wird vor allem dann seinem Anspruch gerecht, wenn es sich nicht an Fachinhalten, sondern an Bildung orientiert. Deshalb heißt unser Zeugnis ja auch "Zeugnis der allgemeinen (!) Hochschulreife und nicht "Zeugnis in Deutsch, Mathematik, Englisch, Spanisch etc."

Und so erarbeiteten die lul mit Hilfe eines ausführlichen Methodenpapiers, das Teil ihres Methodenheftes wird, den Engel von Paul Klee. Und wissen fortan auch in Deutsch oder Kunst, dass man bei der Bildbetrachtung unzählig viele Aspekte bedenken kann. Und dass es Herrn Meffert in Kath. Religionslehre, aber auch in Englisch oder Sozialkunde immer um dasselbe geht: Um eine gute Allgemeinbildung, die ein universitäres Studium möglich macht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar