Lyrik live und kreativ am Raiffeisen-Campus: Dass man Gedichte nicht nur auswendig lernen und man mit Wörtern und Buchstaben sogar spielen kann,  dies erproben gerade die Klassen 5a und b im Deutschunterricht von Frau Maier.

Im Rahmen der Stunden zur Lyrik erhielten die Lernerinnen und Lerner den Auftrag, ein beliebiges Wort nur mit den Buchstaben, die eben dieses Wort enthält, nachzubilden. So galt es zum Beispiel, ein Haus mit den Buchstaben H, A, U, S auf dem Blatt entstehen zu lassen ohne weitere Linien zu benutzen. Hört sich zunächst kompliziert an, ist es auch, doch beide Klassen zeigten bei der praktischen Umsetzung erstaunlich viel Kreativität und Spaß.

Einmal mehr wurde damit deutlich, was man mit Sprache alles machen und wie viel Freude man mit einer kreativen Auseinandersetzung mit ihr haben kann – einmal ganz ohne Rechtschreib- und Grammatikregeln, lediglich der eigenen künstlerischen Freiheit verpflichtet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar