Im März waren die beiden Young European Professionals, kurz YEPs, Dennis Feldmann und Justus Brühl, zwei Abiturienten, die sich für die Aufklärung Jugendlicher mit Blick auf Europathemen unter dem Dach der BpB ehrenamtlich einsetzen, am Raiffeisen-Campus zu Besuch. Nach einem Eis brechenden Energizer sammelten die beiden jungen Herren in einem Brainstorming zur EU, was die Lernenden der Klassen 8ab bereits über das Thema wissen. Im Anschluss daran lernten die Lerner wichtige Eckdaten und Hintergründe zur Geschichte der EU kennen. Dennis und Justus klärten die Lernenden außerdem über die Arbeitsweise der Europäischen Union, Zuständigkeiten und damit Aufgaben dieser sowie über die Institutionen der EU auf. Außerdem frischten die Lernenden ihre Kenntnisse zur europäischen Gesetzgebung und zur Europawahl auch mit Hilfe eines spannenden Films auf.

Schließlich waren die Lernenden selbst an der Reihe: In arbeitsteiligen Gruppen bereiteten sie ein Planspiel zur Flüchtlingspolitik vor und führten dieses durch. Hier galt es, sich in die Positionen der EU- Einwanderungsländer, also die Mittelmeerstaaten und Deutschland, in die Position  der Mittelafrikanischen und Nordafrikanischen Allianz sowie in die Position der Grenzschutzorganisation Frontex und die der NGO Amnesty International hinein zu versetzen. Nach einem ersten Statement aller Streitparteien ging es in die erste Verhandlungsrunde und schließlich ins Parlament. Hier wurden unter Zeitdruck Verhandlungen geführt. Schließlich konnte trotz einiger Blockadehaltungen eine Lösung gefunden und abgestimmt werden. Jedoch blieb deren Umsetzbarkeit offen. Nichtsdestotrotz waren sich in der Feedbackrunde alle einig, dass sie viel Neues über europäische Politik gelernt haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar