Die Lernerinnen und Lerner am Raiffeisen-Campus sind für sich selbst und die Gemeinschaft früh verantwortlich: Der wöchentlich wechselnde und klassenweise doppelt besetzte Ordnungsdienst hält nicht nur den Klassenraum sauber und ordentlich, sondern wischt auch die Tische nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Cafeteria. Der Spielzeugdienst sorgt dafür, dass alle Spiele nach den Hofpausen wieder vollständig an ihrem festen Platz verstaut werden. Und die Leisewächterinnen und Leisewächter achten darauf, dass sich alle Lernenden während des gesamten Schultages maximal in Zimmerlautstärke unterhalten. Nicht jedem Lernenden gehen die Dienste gleich leicht von der Hand. Aber die Kunst besteht gerade darin, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen in einer Art und Weise, die einem zunächst gar nicht so leicht zu fallen scheint. Hier lernen die Lernerinnen und Lerner also nicht nur die Übernahme von Verantwortung, sondern auch den Sprung über ihren eigenen Schatten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar