Der Vorteil an Pflanzen ist, dass man sie mit vielen Sinnen erfahren kann. So kann man sie mit den Augen sehen und sich an ihrem Aussehen erfreuen. Natürlich denkt man dabei direkt an die Blüten, aber auch andere Pflanzenstrukturen können sehr ästhetisch sein. Etwas Hören kann man in einem Pflanzenbeet auch, wenn z.B. viele Insekten angelockt werden. Gerade bei Kräuterpflanzen ist das Anfassen spannend, da häufig dadurch schon ätherische Öle freigesetzt werden, die den charakteristischen Duft verströmen lassen, der uns so besonders erfreut. Aber nicht nur der Duft von Kräutern ist wichtig, sondern vielmehr auch ihr Geschmack. Sie sind ein unersetzbarer Bestandteil unserer Küche, eben weil sie auch ein gesundes, vielfältiges und natürliches Würzen erlauben.

Gerade deshalb sollten Kräuter in der Schule nicht fehlen und die Garten AG von Herrn Schön nahm sich dieser Aufgabe an. Als Standort wählten wir den Bereich vor der Mensa. Die Lernerinnen und Lerner waren engagiert und mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden.

Besonderen Dank verdienen dabei drei Firmen, die uns bei unserem Projekt unterstützten: Die große Kräuterspirale selbst stellte uns FVG Folien in Dernbach zur Verfügung, die wir innerhalb unserer AG-Stunde spielend leicht aufbauen konnten. Ertragreiche Kräutererde bekamen wir von Landfuxx Schwickert in Meudt. Sehr vitale Kräuter erhielten wir von Dehner Garten Center in Heiligenroth. Vielen Dank dafür!

Das Ergebnis

Ohne die Arbeit unserer Lernerinnen und Lerner sowie unserer Sponsoren wäre die Kräuterspirale nicht realisierbar gewesen. Für das kommende Schuljahr 19/20 planen wir aufgrund des positiven Feedbacks bereits eine Erweiterung.