Auch im letzten Jahr nahmen die sechsten Klassen des Raiffeisen-Campus wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil. Seit November fanden hierfür Vorlese- sowie Informationsstunden im Deutschunterricht bei Frau Wetz statt, um die Lernerinnen und Lerner über den Hintergrund, Ablauf, aber auch die Merkmale guten Lesens aufzuklären.

Schnell fanden sich in beiden sechsten Klassen interessierte Leser, die ihre Superkraft – das Vorlesen – unter Beweis stellen wollten. Dafür stellten alle ihr Lieblingsbuch vor und präsentierten ihren Mitlernerinnen und Mitlernern die ihrer Meinung nach spannendsten drei Minuten. In geheimer Wahl wurden je Klasse zwei Sieger ermittelt, die dann am Donnerstag, 5.12. 2019 vor der externen Jury des AZURIT Seniorenzentrums gegeneinander antraten, um den Schulsieger ermitteln zu lassen.

Nach einer Auswertungs- und Beratungszeit war sich die Jury einig; in diesem Jahr sollte es eine Schulsiegerin werden. Sie wählten Hannah der Klasse 6a als beste Leserin, die im Rahmen einer überzeugenden Präsentation aus ihrem Lieblingsbuch („Winston – Ein Kater in geheimer Mission“) vorgelesen hatte.

Für Hannah wird es nun spannend – sie wird im Februar beim Kreisentscheid antreten und den Raiffeisen-Campus hier vertreten. Viel Glück dafür, Hannah!

Ein besonderer Dank geht an die Unterstützung des AZURIT Seniorenzentrums; durch Ihre Teilnahme wurde dieses Ereignis auch für die Kinder zu einem ganz besonderen!

.