Raster im Regen

Zum Glück hatten wir am letzten Dienstag vor den Osterferien so phantastisches Wetter. Da machte es gleich doppelt Spaß mit Spaten und Schaufel nach draußen zu gehen. Das Raster für unsere ambitionierte Beet-Form hatten wir ja bereits eine Woche zuvor bei Dauerregen angelegt. Nun galt es den Rasen auszustechen, für die spätere Verwendung beiseite zu legen und das erste Beet-Element zu gestalten. Es wurde gemessen und abgesteckt, die Rasenkante im Teamwork in die richtige Form gebogen und festgeklopft, das Element mit Erde in zwei verschiedenen Farben befüllt und wieder mit Rasen verkleidet. Natürlich wurde auch jeder Regenwurm begrüßt und wieder ins Erdreich gesetzt. Die Stunde verging wie im Fluge.

Alle packen mit an!

Nach den Ferien fegt es an mehreren Stellen weiter: Das Kräuterbeet wird in seiner Form vollendet, mit zweifarbiger Erde gestaltet und bepflanzt, unser „Nordbeet“ wird umgegraben, eingeteilt und dann geht es endlich mit dem Säen und Pflanzen los.

Wir freuen uns schon, Ihnen bald die ersten Pflänzchen zeigen zu können.