„Ciao Roma“- hieß es für uns, einen Teil der MSS 1, als wir uns am 10.02.2020 trotz des wütenden Sturmtiefs „Sabine“ auf unsere Reise nach Italien begeben haben. Und da ja bekanntlich „Alle Wege nach Rom führen“, durften wir dort, begleitet von Frau Stürz und Herrn Klein, eine super schöne und durchweg interessante Woche erleben. 

Das Forum Romanum

Bei bester Laune und wunderschönstem Wetter lernten wir Rom, seine Geschichte und Sehenswürdigkeiten erstmals in Form einer Stadtführung kennen. Dabei durfte die Besichtigung des „Piazza di Spagna“, des Forum Romanum, des Pantheon, sowie ein typisches Touri- Bild am Trevi- Brunnen natürlich nicht fehlen. Am Abend konnten wir bei einer weiteren Tour, diesmal geführt von unserem Lehrer- Duo, den Anblick des beleuchteten Colosseums genießen. Auf jeden Fall ein absolutes Highlight!  

Das Colosseum bei Nacht

Auch der Besuch der Catacomben gehörte zu unseren TO DOs und wir können festhalten, dass diese einen bleibenden Eindruck bei uns allen hinterlassen haben. Abgerundet wurde der Nachmittag dann mit einem spaßigen Aufenthalt am Meer und ganz viel Eis. 

Am letzten Tag haben wir dann das mit 1 Quadratkilometer kleinste Land der Welt besucht, die Vatikanstadt. Gestartet sind wir in den vatikanischen Museen, die wir auf eigene Faust erkundet und bewundert haben. Weiter ging es dann mit einem Abstecher zum Petersplatz und einem Rundgang durch den Petersdom. Sehr beeindruckend!

Das Pantheon

Den letzten Abend haben wir dann gemeinsam noch gemütlich bei Pizza und Pasta ausklingen lassen. Ganz im Sinne von „La Dolce Vita“.

Rom- Eine Reise, die wir alle wahrscheinlich nicht mehr vergessen werden, voller neuer Eindrücke, gemeinsamen Erinnerungen und besonders viel Spaß. 

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Offermann für die Planung sowie Frau Stürz und Herrn Klein für die schöne Zeit, die sie uns ermöglicht haben, bedanken. Grazie mille!