Gruppenbild mit der Bildungsministerin Dr. Hubig: Jenny Groß, Niklas, Dr. Hubig, Finn und Robin (v.l. n. r.)

Eine kleine Delegation aus Lernern des Raiffeisen-Campus und die Lehrerin Jenny Groß, Leiterin der politischen Partizipation am Campus, besuchten den letzten Demokratietag in Ingelheim. Bereits zum 13. Mal fand diese Veranstaltung statt, an der hunderte von jungen Menschen und Erwachsenen teilnahmen. In diesem Jahr standen unter anderem Europa und die Kommunalwahl im Vordergrund der Tagung. Demokratie in ihrer Vielfalt und Offenheit war ebenso ein weiterer wesentlicher Aspekt der Veranstaltung. Die Lerner des Raiffeisen-Campus und ihre betreuende Lehrerin Jenny Groß stellten auch ihr eigens  entwickeltes Projekt „Kommunalpolitik – Politik für dich und mich“ vor. Dieses Planspiel wurde im Mai 2018 erstmals vonseiten des Westerwaldkreises durchgeführt. Die teilnehmenden 9. Klassen sind bis heute noch davon begeistert. Besonders stolz waren die Lerner, als die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig an ihrem Stand Halt machte und sich über das Projekt erkundigte. Sie lobte die Jugendlichen und ihre Lehrerin für diese Idee und machte deutlich, wie wichtig sie politisches Engagement an Schulen hält.

Die Leiterin der politischen Partizipation und Lehrerin am Campus sagte abschließend: „Es gehört für mich dazu, dass wir als Lehrer die Bedeutung von Demokratie nicht nur in der Theorie lehren, sondern sie auch in der Praxis erleben. Unsere jungen Menschen sollen auf vielfältige Weise die Chance erhalten, selbst aktiv zu werden und demokratische Werte in ihren Alltag zu integrieren.“