Auf eine Zeitreise ins Mittelalter begaben sich die Klassen 6a und b, um sich selbst ein Bild von der Zeit und Lebensbedingungen vor rund 1000 Jahren zu machen.

Nach der thematischen Einstimmungen galt es bekannte Redewendungen auf den Grund zu gehen. „Sich aus dem Staub machen“ ist wohl jedem bekannt, doch bei der Herkunft kommt man schnell ins Grübeln. Die Lernerinnen und Lernern gingen auf Spurensuche und gelangten zu dem Ergebnis, dass die Wurzeln tatsächlich bis ins Mittelalter, genauer bis mitten ins Kampfgetümmel, zurückreichen.

Im Anschluss wurden in Gruppen verschiedene Aspekte rund um die Burg, angefangen beim Burgbau über den Alltag und die Feste auf einer Burg bis hin zur Verteidigung bzw. zum Angriff einer solchen, erarbeitet und auf Plakate festgehalten und präsentiert.

Obwohl vielen nach diesem Tag bereits klar war, dass ein Leben auf der Burg durchaus nicht so schön und angenehm war, wie es einige Ritterfilme uns glauben lassen wollen, übt das Mittelalter immer noch eine ganz besondere Anziehungskraft aus und so wurde der Besuch einer richtigen Burg, der Marksburg am Rhein, schon mit Spannung erwartet.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar