Der Sommer ist nah und mit ihm die volle Blütenpracht der Natur. Für die Bienenvölker des Raiffeisen-Campus ein wahres Paradies. Nach einem beschwerlichen Winter, der für viele Imker mit  ungewöhnlich hohen Verlusten an Völkern einherging, ist es Frau Berleth gelungen, unsere beiden Bienenpopulationen zu halten.

Am vergangenen Donnerstag haben sich daher die Lernerinnen und Lerner der Bienen-AG zusammen mit Frau Steup und Herrn Wenzel auf den Weg gemacht, um einmal am neuen Standort nach dem Brutraum zu sehen.  Ausgestattet mit der entsprechenden Schutzkleidung stand einem Blick ins Innere der Beuten nichts mehr im Weg. Und tatsächlich: Mit der Blütenfülle des Frühjahres haben sich die angeschlagenen Völker wieder erholt  und füllen nun die Bruträume fleißig mit Nachwuchs, wie eine Inspektion des Brutraums zeigte. Lange kann es nicht mehr dauern, bis eine neue Königin schlüpft, und in wenigen Wochen dürften auch die Honigwaben prall gefüllt sein.

Bis dahin wartet allerdings noch ein wenig Arbeit auf die jungen Imkerinnen und Imker. Falls Ihnen auf dem Weg von Montabaur nach Dernbach demnächst häufiger seltsam gekleidete Personen auffallen, handelt es sich wahrscheinlich um eine Delegation der Bienen-AG in freudiger Erwartung auf die erste Honigernte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar