Ein Wochenstart voller Komplimente

Es ist Montagmorgen, der Regen prasselt heftig gegen die Fensterscheiben des Klassenraums, alle sind noch etwas schläfrig, es liegt ein lehrreicher, aber eben auch langer Tag vor den Lernerinnen und Lernern. So in etwa gestaltet sich auch der Blick in die Klasse 8b – es ist immerhin die letzte Woche vor den Herbstferien.

Eine Portion Motivation, Optimismus und Energie müssen also her! Und wie gelingt ein solcher Start in den Tag besser als mit ein paar lieben Worten?

Also hieß es kurzerhand: Aufstehen, durch den Raum bewegen und den Blick auf die Eigenschaften der Mitlernerinnen und Mitlerner lenken, die man besonders an ihm und ihr schätzt. Damit die wohltuenden Komplimente auch nachhaltig wirken, wurden sie auf einen Zettel auf dem Rücken desjenigen angebracht, an den sie gerichtet sind.

Nach anfänglichem Zögern konnten sich schnell einige gar nicht vor dem Ansturm retten, der sie mit Liebenswürdigkeiten überhäufen wollte. Nach etwa einer Viertelstunde breitete sich also auf allen Gesichtern ein Lächeln aus, als die eigenen Zettel gelesen wurden. Mit Aussagen wie …

“Ich scheine eine wirklich gute Freundin zu sein! Das hat mich so gefreut!”

“Hier steht, dass ich super zeichnen kann. Toll, dass die anderen das so sehen!”

“Bei mir wurde geschrieben, dass ich andere immer aufmuntere. Das macht mich glücklich!”

… konnte nun also mit neuer Energie in die letzte Woche vor den Ferien gestartet werden.