Was ist ein Ohrwurm und wieso entsteht er? Nur zwei der zahlreichen Fragen, denen der Musik Grundkurs der MSS II mit ihrer Musiklehrerin Frau Ingenhoven auf den Grund gegangen ist. Neben der relativ einfachen Definition: Ein Ohrwurm ist ein Musikausschnitt, der unfreiwillig vom Hörenden weiter in der Vorstellung oder singend reproduziert wird, ging es dabei darum, die verschiedenen Kriterien zu betrachten, die die Entstehung eines Ohrwurms begünstigen.
Die Lernerinnen und Lerner waren hierbei vielseitig gefordert. So sangen sie beispielsweise mehrfach und mit immer größerer Inbrunst den Jägerchor aus Webers Oper „Der Freischütz“, hörten über mehrere Stunden hinweg verschiedene Melodiebausteine inkl. Veränderungen in den musikalischen Parametern, um deren Einprägsamkeit am eigenen Ohr zu überprüfen und lasen erstmalig musikwissenschaftliche Texte zum Phänomen Ohrwurm. So erfuhren sie, dass dieses Phänomen auch in anderen Ländern der Welt bekannt ist – wenn auch teilweise unter anderen Namen.
Natürlich durfte auch das Hören von bekannten Ohrwürmern nicht fehlen – auch um den Unterschied zwischen einem Ohrwurm und einem Evergreen kennen zu lernen. Und so stellten wir fest, dass selbst das den Kindern bekannte Lied Macarena in diesem Jahr 25 Jahre alt wird und durchaus zu den Evergreens gezählt werden kann.