Duale Studiengänge erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Denn sie verknüpfen Theorie und Praxis sinnvoll, ermöglichen es schon während des Studiums bereits zu verdienen und sorgen für einen reibungslosen Übergang vom Studium in den Berufsalltag. 

Die kleine, aber feine Informationsmesse „AB In die Zukunft – Duales Studium und mehr“ in der berufsbildenden Schule Westerburg war am 21. März daher das Ziel der Lernerinnen und Lerner unserer MSS1 zusammen mit Herrn Brühl und Herrn Deinert.

Unsere MSSler auf der Informationsmesse

„Viele der Jugendlichen fühlen sich im Westerwald wohl und würden gerne bleiben beziehungsweise zurückkommen, glauben aber, dass es hier keine attraktiven Möglichkeiten gibt – diesem Irrtum möchten wir mit dieser Veranstaltung, sowie mit vielen anderen Bausteinen entgegenwirken“, sagte Katharina Schlag, Geschäftsführerin der ausrichtenden Wirtschaftsförderungsgesellschaft, zu dem Ziel der Informationsmesse. 
An den Ständen von Hochschulen, Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen, Polizei sowie Bank und Sparkassen konnten sich unsere künftigen Abiturienten genau davon überzeugen. Das gegenseitige Kennenlernen, das persönliche Gespräch mit gezielten Fragen und gegebenenfalls die Aussicht auf ein Praktikum standen dabei im Mittelpunkt.  An einigen Ständen gab es auch Mitmachaktionen. So konnten die Lernerinnen und Lerner ausprobieren, wie Bauteile gelötet werden oder Schmuck aus Emaille hergestellt wird. Sicherlich hat nicht jeder seinen Traumberuf auf der Messe finden können, doch welch vielfältige Möglichkeiten die Unternehmen des Westerwalds bieten, hat einige unserer MSSler dann doch positiv überrascht.