Die Redaktion macht Pause

Die Redaktion der Homepage unserer Schule verabschiedet sich in die Sommerpause. Die Beiträge zu unserem Schulleben erscheinen hier in gewohnter Weise ab dem 16. August wieder.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine erholsame Zeit: Ob zuhause, auf dem Balkon oder an einem fernen Strand…

Nach Perlen tauchen und Fundstücke kommentieren oder einfach schmökern können Sie auch während der Sommerpause, und zwar in unserem Archiv.

Viel Vergnügen und eine schöne Zeit!  

 

Die Redaktion

„RC Discovery Channel“ –Verpflegung, Technik und Öffentlichkeitsarbeit

Schauspieler, Filmcrew, Schnittexperten, Bühnenbildner, Requisiteure, Maskenbildner und Kostümschneider – so viele Mitarbeiter in einem Fernsehstudio müssen natürlich auch verpflegt werden. Darum kümmerte sich die Catering-Gruppe von Frau Groß und Frau Kern, die von Frau Kronimus und Frau Hallmann-Herbst unterstützt wurde. Sie bereiteten nicht nur das Mittagessen mit vor, sondern planten auch die Verpflegung der Besucher am Schulfest. Dazu entwickelten sie die Idee der Kochsendung „Grill den Born“, probierten verschiedene Cocktail-Variationen, erstellten Preislisten und bereiteten süße Leckereien vor. Als "Special" gab es bereits am Mittwoch in der Projektwoche Burger und Pommes Frites.

Doch auch gut verpflegte Schauspieler würde man nicht hören und sehen können, wenn die Bühnentechnik sie nicht ins rechte Licht rücken würde. Die Gruppe unter der Leitung von Event-Techniker Mario Bachmaier und Frau Ingenhoven erledigte diesen Job gewohnt erfolgreich. Und nicht nur das: Als Foley-Techniker entdeckten sie, wie man einen Stummfilm mit verschiedenen Gegenständen synchronisiert.

Um die Filme und Sendungen eines Fernsehstudios auch entsprechend zu vermarkten, ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit notwendig. Für rege Aktivität in den sozialen Netzwerken sorgten daher Herr Klein und sein Team der RC Informatiker. Die Merchandising-Experten von Frau Schade und Frau Rücker erstellten zum gleichen Zweck tolle Taschen, Schlüsselanhänger, Autogrammkarten und Postkarten, mit denen sie den Lego-Film „Campus Invasion“ und den „RC Discovery Channel“ promoteten. Damit die Besucher der RC Studios sich auch zurecht finden, erstellten sie zudem eine Übersichtskarte.

Durch eine gute Zusammenarbeit der einzelnen Gruppen entwickelten sich aus dem Raiffeisen-Campus Schritt für Schritt die „RC Studios“ – und nach der Generalprobe konnte der "Tag der offenen Tür der RC Studios" kommen!

„RC Discovery Channel“ – Viele Experten waren gefragt

Natürlich kann ein Fernsehstudio nicht nur mit Schauspielern und Schnittexperten funktionieren. Bühnenbildner, Maskenbildner, Kostümschneider und Requisiteure sind ebenfalls notwendig, um einen bunten, interessanten Film zu produzieren. Und so war es auch bei der Vorbereitung auf unser Sommerfest.

Für das richtige Bühnenbild sorgte deshalb die Gruppe von Herrn May und Herrn Schenkelberg, die das Forum abdunkelte und die Bühne aufbaute. Unter der Leitung von Herrn Preußer entstand unterdessen das zweite Studio, in dem der RC-Kinofilm „Campus Invasion“ der Lego-Mindstorms-AG gedreht wurde. Mitten im Nawi-Raum erbauten die jungen Bühnenbildner eine große Gebirgslandschaft. Das Team von Frau Berleth kümmerte sich unterdessen um das Außenstudio, in dem die Kochsendung „Grill den Born“ gedreht wurde.

Unter der Leitung von Frau Steup und Frau Sun entstanden zahlreiche Requisiten für die Bühnenshow. Ob Filmklappen und Kameras, Blechplatte für Donnereffekte, Praktikanten-Gürtel oder trockenes Laub im Sommer – jede noch so komplizierte Aufgabe der Schauspiel-Gruppe konnten die Requisiteure lösen.

Für die Maskenbildner gab es einen eintägigen Workshop unter der Leitung von Frau Vorrink aus der Elternschaft. Die Schulsanitäter, die die ganze Woche gewohnt professionell ihren Dienst verrichteten, waren schon in heller Aufregung, weil die geschminkten Wunden so echt aussahen.

Die Kostüm-Gruppe, die unter der Leitung von Frau Hillesheim noch tatkräftige Unterstützung aus der Elternschaft (Frau Peter und Frau Heuchemer) erhielt, erstellte währenddessen Kostüme für alle Mitarbeiter der RC Studios. Dazu besprühten sie T-Shirts der Kinder und Jugendlichen mit der jeweiligen Rolle in den RC Studios, statteten die Filmcrew mit passender Kleidung aus und schneiderten unter anderem tolle Kostüme für die Candy Girls.

Welche Aufgaben in den „RC Studios“ noch übernommen werden durften, lesen Sie in Kürze hier.

„RC Discovery Channel“ – Eine Schule wird zum Fernsehstudio…

Unter diesem Motto stand die Vorbereitung auf das diesjährige Sommerfest am Raiffeisen-Campus. Statt Lernerinnen und Lerner arbeiteten in der Projektwoche vom 4.7. bis 9.7. 2016 Regisseure, Schauspieler, Filmteams, Bühnenbildner, Maskenbildner, Requisiteure, Kostümschneider, Studio-Informatiker, Foley-Künstler, Bühnentechniker, Filmschnitt-Spezialisten, Catering- und Merchandising-Experten in den „RC Studios“. Unter der künstlerischen Leitung von Brent Damkier arbeiteten Projektgruppenleiter in den verschiedenen Bereichen eines Fernsehstudios, um den Besuchern am 9.7., dem „Tag der offenen Tür der RC Studios“, verschiedene Fernsehstudios, Werkstätten und als Höhepunkt eine Studioführung mit Live-Aufzeichnung und Filmaufführung der großen Sendung „RC Discovery Channel“ präsentieren zu können.

Viel Gewusel gab es in dieser Woche, denn die Schwierigkeit lag darin, die Sendung „RC Discovery Channel“ aufzunehmen und zu schneiden sowie parallel dazu ein Bühnenstück zu inszenieren, das die Aufzeichnung dieser Sendung mit lustigen Pannen nachstellte.

Zuerst mussten die Interviews für die Sendung aufgenommen werden, sodass die Schnittgruppe unter der Leitung von David Wollweber den Film schneiden und mit Spezialeffekten versehen konnte. Währenddessen studierten Brent Damkier und seine Assistentin Hedwig Mühlbauer sowie Patricia Salvador und Jeanette Braun mit den Schauspielern das Bühnenstück ein. Die Walking Acts, die sich aus der Sanitätsgruppe von Renate Maier, den Candy Girls der Schülergenossenschaft, den Putzfrauen und den Touristen aus der Cambridge-AG von Veronica Hillesheim zusammensetzten, probten unterdessen mit dem Improvisationskünstler Benjamin Richter kleine, selbst geschriebene Szenen.

Wie die anderen Projektgruppen arbeiteten, erfahren Sie in Kürze hier.

Jahresabschluss am RC

Die letzte Schulversammlung im Schuljahr 2015/16 stand ganz im Zeichen der Übergabe der Jahresabschlusszeugnisse und Zertifikate für besondere Leistungen. Aber auch die Lobrunden durften nicht fehlen.

Noch rechtzeitig eingetroffen waren die Ergebnisse aus Cambridge. Zahlreiche Lernerinnen und Lerner der 8. Jahrgangsstufe haben sich in den letzten Monaten im Rahmen einer AG auf den sogenannten Cambridge-Test, eine weltweit anerkannte Zertifikatprüfung auf Englisch, vorbereitet. In einem abschließenden Test, der von externen Prüfern durchgeführt wurde, konnten sie sich dann in den vier Sprachfertigkeiten Schreiben, Lesen, Hören und Sprechen beweisen.

In der Lobrunde der Lerner wurde neben den vielen kleinen guten Taten der Lernerinnen und Lerner auch eine Mitarbeiterin aus der Mensa besonders geehrt. Im Rahmen der Projektwoche wurde Lernern der Catering-Gruppe bewusst, wie viel Arbeit nach jeder Mittagessenschicht in der Küche noch zu leisten ist.

Zum Abschluss gab es dann die lange erwarteten Zeugnisse und weitere Zertifikate. Besonders für die Lernerinnen und Lerner des ersten Jahrgangs hat diese Zeugnisfeier eine besondere Bedeutung, haben sie doch mit diesem Tag die Mittelstufe abgeschlossen und werden im kommenden Schuljahr die Oberstufe besuchen.

Allen Lernerinnen und Lernern wünschen wir erholsame Ferien!

Vor den Ferien noch ein letzter Blick…

… auf den aktuellen Stand des Neubaus.

Wie die Bilder zeigen, hat sich seit dem letzten Baubericht wieder einiges getan: Das erste Stockwerk ist nach und nach entstanden und die Decke bereits vollständig. Vor dem Beginn des Schulfestes wurde dann symbolisch der Grundstein enthüllt.

Jetzt bleibt es abzuwarten, was sich in der Zeit der Sommerferien ergibt. Wir sind gespannt, wie weit der Bau am ersten Schultag fortgeschritten sein wird. Eines steht aber schon fest: Lehrerinnen und Lehrer sowie Lernerinnen und Lerner freuen sich schon jetzt auf das neue Schulgebäude am Raiffeisen-Campus.

Geschmäcker sind verschieden

Das ist nicht nur unbestritten, das trifft auch und besonders beim Lesegeschmack zu. So stehen die Deutschlehrer jedes Jahr aufs Neue vor der Herausforderung, eine Lektüre für eine Klasse vorzuschlagen, der alle Lerner etwas abgewinnen können. Ein schwieriges Unterfangen. 

Um doch alle Lerner zu erreichen, ging Frau Maier mit der Klasse 6b einen anderen Weg: Es wurden zwei Bücher zum Thema antikes Rom vorgeschlagen und jeder Lerner entschied für sich, welches er nun ausgestattet mit dem jeweiligen Lesetagebuch lesen möchte. Sobald die zwei Ansichtsexemplare in der Klasse lagen, wurde geblättert, der Klappentext gelesen, sich ausgetauscht und schließlich eine Entscheidung getroffen.

In den folgenden Stunden waren immer noch junge Leser an verschiedenen Leseecken anzutreffen, die gerne ihr gewähltes Buch zur Hand nahmen und in vergangene Zeiten eintauchten: ob nun als Legionär der Römischen Armee oder als Dieb in Rom. Und ein sehr erfreulicher Nebeneffekt: Die Lerner unterhielten sich über Literatur! Sie kamen ins Gespräch über ihre Bücher, ihre Abenteuer und ihre Lesegewohnheiten – weil sie neugierig sind und nicht weil der Lehrer das gerade so möchte. Ein guter Weg, Lesefreude zu fördern.

Sintflut im Forum

Gummistiefel, Sandsäcke, Regenschirme, graue Wolken und ein großes Schiff prägten in der letzten Zeit das Bild im Forum unserer Schule. Doch keine Angst! Trotz der unwetterartigen Regenfälle der letzten Wochen steht der Raiffeisen Campus nach wie vor.

Vielmehr hinterließ die Theater-AG unter der Leitung von Frau Ingenhoven ihre Gummistiefelspuren im Haus. Nach einem langen Halbjahr voller Proben kam das Stück „Die Arche Noah. Geschichten von der großen Flut“ aus der Feder von Hans Zimmer zur Aufführung. Am Donnerstag, dem 30.6.2016 wurde vor den Eltern unserer Lernerinnen und Lerner eine rauschende Premiere gefeiert.

Einen Tag später konnte die versammelte Schulfamilie im voll besetzten Forum dem Gleichnis von der großen Flut folgen. Bevor es jedoch so weit war, traf sich die Theater-AG an einem freien Tag in der Schule und verbrachte einen gemeinsamen Probentag. Dabei wurde an jeder einzelnen Rolle gefeilt, Kostüme ausgedacht und Requisiten angefertigt. Wer gerade nichts auf der Bühne zu tun hatte, half im Musikraum beim Bau des Bühnenbildes, malte Wolken, füllte Sandsäcke oder schraubte an der Arche.

Durch diese tolle Gemeinschaftsleistung gelang es, zwei großartige Vorstellungen auf die Bühne zu bringen und eine hochaktuelle Geschichte über angeblich zu volle Boote und unsere Verantwortung für die Welt zu erzählen.

Raiffeisen Campus wird Landesmeister bei Jugend trainiert für Olympia

Einen großartigen Erfolg feierten die jungen Golfer des Raiffeisen Campus beim diesjährigen Landesfinale am 05.07.2016 auf dem Golfplatz Barbarossa in Mackenbach. In diesem Jahr wurden erneut zwei Teams in der Wettkampfklasse III gemeldet.

Bereits um 07.00 Uhr machte sich das Team um Herrn Schenkelberg auf den Weg nach Mackenbach in der Nähe von Kaiserslautern. Auf dem wunderschönen Golfplatz mussten 9 Loch gespielt werden. Hier stellten die jungen Golfer des Raiffeisen-Campus ihr spielerisches Können und Talent vielfach unter Beweis und konnten die Konkurrenz erfolgreich hinter sich lassen.

Gegen 14:00 Uhr war das Turnier zu Ende. Die Siegerehrung übernahmen Herr Michael Stäudt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz und Herr Manfred Engelmann, Organisationsleiter Jugend trainiert für Olympia. Zunächst wurden die Einzelehrungen vorgenommen, bevor es zu den Mannschaftsplatzierungen kam.

Das zweite Team des Raiffeisen-Campus belegte einen hervorragenden vierten Platz. Auf Rang drei kam das Gymnasium an der Stadtmauer aus Bad Kreuznach. Den zweiten Platz belegte das Immanuel-Kant-Gymnasium aus Pirmasens. Den ersten Platz eroberte das erste Team des Raiffeisen-Campus Dernbach und wurde damit Landesmeister.

Sowohl die Organisatoren als auch die betreuenden Lehrkräfte sowie die jungen Golfer freuten sich über ein gelungenes Turnier und gratulierten dem neuen Landesmeister aus Dernbach und ihrem Betreuer Herrn Schenkelberg.

Bewerbungsgespräche am RC

Nein, es geht nicht um neue Kollegen oder neue Lerner. Die Gespräche führte auch niemand aus der Schulleitung oder dem Team des RC.

In einer Stunde des Wahlpflichtfachs Wirtschaft der Klassenstufe 8 waren der Vorstand, die Personalchefs und mehrere Abteilungsleiter der Schülergenossenschaft RC Snackbar, alle Lernerinnen und Lerner des Wirtschaftskurses der Klassenstufe 9, anwesend. Schon zuvor hatten sich die Lernerinnen und Lerner de 8. Klasse mit ihren beiden Lehrern Herrn Deinert und Frau Kern mit dem Thema Existenzgründung im Allgemeinen und der Schülergenossenschaft im Besonderen beschäftigt. Jetzt hatten alle die Gelegenheit, sich für eine Abteilung der RC Snackbar zu bewerben. Dazu hatten sich die Personalabteilung in Rücksprache mit dem Vorstand der eSG im Vorfeld einen Ablaufplan und Fragen überlegt. Vollständig selbstständig führte der Vorstand die Bewerbungsgespräche mit den Lernern und konnte sich so ein Bild von den Kandidaten verschaffen.

In einem nächsten Schritt trafen sich dann die Abteilungen der RC Snackbar und entschieden gemeinsam über Zu- oder Absagen. In den letzten Schulwochen bis zu den Ferien werden die neuen von den erfahrenen Mitarbeitern in die Aufgaben der einzelnen Abteilungen eingewiesen, damit nach den Ferien dann alle zum Wohle der gesamten RC-Familie die Pausenverpflegung übernehmen können.

Wir wünschen dem neuen und alten Personal weiterhin gutes Gelingen und viele positive Erfahrungen bei der Arbeit.